Revision

Jeder Spieler der sich neu auf dem Server registriert erhält aktuell einen Startbonus von 30 Tagen Premium sowie zusätzliche GTA-$.
  • Angefochtenes Urteil (Beschwerden-Link): Beschwerde gegen TheShield

    Name des Antragstellers: Chad.Lee

    Erläuterung der Sachlage: Steht alles in der Beschwerde, ich sehe die Wanteds dafür nicht ein. Im Reallife würde man auch keine Strafe dafür bekommen.

    Forderung: Eine Entschädigung in Form von GTA-$.


    i.A Chad.Lee  

  • Hol dir Schreibrecht oder hör auf hier zu schreiben. Du kennst mich nicht und ich kenne dich nicht. Kapierst du es nicht, dass Beschwerden dazu da sind, um auf das Fehlverhalten eines Beamten hinzuweisen und gegebenenfalls eine Entschädigung zu erhalten.


    i.A. Chad.Lee

  • Hallo,


    Ich war bis jetzt nicht Mad und werde es auch nicht sein.

    Die Punkte die ich bekommen habe waren falsch weshalb auch meine Beschwerde angenommen wurde.

    Aber ich habe mich mit deiner Aussage angegriffen gefühlt und habe dich deshalb mit einem Wanted bestraft.

    Wie ich dort auch schon sagte sollten dies Falsch sein, werde ich dir gerne eine Entschädigung zahlen, aber meines wissen alles Erlaub.


    mit freundlichen Grüßen.

    TheShield


  • Chad.Lee bzw. Firat_Kurmanci

    Empfinden Sie dies nicht als provozierend oder beleidigend?

    Bitte dazu äußern.

  • Doch ist es er hat gemeint mich mit meiner Rechtschreibung Anzugreifen und dies war für mich beleidigend, somit habe ich laut Regelwerk das recht ihm dafür einen Wanted zugeben!

    Ich verstehe dein Problem nicht, bist du vielleicht Mad?

    Also wenn man jemanden angreift bzw. sowas schreibt, und dann noch eine Beschwerde macht dann hat man das Leben nicht verstanden.


    mfg,

    TheShield


  • Revisionsgericht


    Urteil: Die Revision wird abgelehnt.


    Urteilsbegründung: Der Kläger Chad.Lee hat ganz klar den Angeklagten TheShield provoziert und mit Fehlern aus vergangener Zeit

    aufgezogen.

    Da es sich im Falle der Beschwerde nicht nur um einen Begriff handelt, sondern um mehrere Begriffe vorher. (welche in der Beschwerde nicht gezeigt wurden, um sich nicht selbst zu belasten.)

    Ob Beleidigung oder Provokation sei dahin gestellt, sofern der Beamte sich beleidigt und angegriffen gefühlt hat, ist die Wantedvergabe berechtigt.

    Dies kann in diesem Fall auch klar nachvollzogen werden.


    Anmerkung unabhängig vom Urteil: Wenn man als Beamter in seiner Dienstzeit, selbst bei jeder Gelegenheit Wanteds, sowie Punkte verteilt, sollte man sich damit zufrieden geben, wenn andere Beamte auch von diesem Recht Gebrauch machen.


    Das Urteil kann binnen 7 Tagen bei der Oberstaatsanwaltschaft für eine Urteilsprüfung eingereicht werden.

    Siehe: Urteilsprüfung durch die Oberstaatsanwaltschaft



    Hochachtungsvoll,

    Montecore

    zuständiger Revisionsrichter