Wehrpflicht, Ja oder Nein?

Jeder Spieler der sich neu auf dem Server registriert erhält aktuell einen Startbonus von 30 Tagen Premium sowie zusätzliche GTA-$.
  • Ich denke die Wehrpflicht hat was gutes, so bekommen junge Leute Disziplin beigebracht und werden reifer. Natürlich ist das wiederum scheiße, wenn man ganz andere Wege einschlagen möchte.

  • Ich denke die Wehrpflicht hat was gutes, so bekommen junge Leute Disziplin beigebracht und werden reifer. Natürlich ist das wiederum scheiße, wenn man ganz andere Wege einschlagen möchte.

    direkte Disziplin durch die Wehrmacht bekommt man in so einer Generation wie heute nicht mehr. Was das angeht war der Kommunistische Sozialismus toll

  • In Österreich ist sie ja noch vorhanden. Ich habe es auch gemacht und ich kann dir sagen einerseits wäre es besser das es sie nicht gäbe, weil du als frischer Student oder ausgelehrter Lehrling 6 Monate bis 9 Monate verlierst (Zivildienst ist 9 Monate bei uns) und das auch ordentlich in das Geld geht wenn man dann schon zb alleine wohnt oder ein Auto hat. Andererseits ist es auch eine Erfahrung für sich das einmal erlebt zu haben. Ich kann euch sagen das die ersten 2 Monate sehr sehr anstrengend ist und dannach wird es langsam besser.

    Im Endeffekt bin ich eher dagegen werde aber meine Zeit dort niemals vergessen weil es eben doch eine sehr geile Erfahrung war und ich habe noch nie erlebt das Leute so zusammen halten aufgrund der Ausbilder.

  • Ich komme aus Österreich, wo leider die Wehrpflicht existiert. Finde es einfach nur unnötig. Erklärt an meinem Beispiel:

    Ich absolviere gerade eine Lehrer bei der Stadtverwaltung von Wien, mit der ich im September des nächsten Jahres fertig werde. Nach der Lehre habe ich 3 Monate Zeit, mir in der Stadtverwaltung eine Stelle zu suchen. Sollte ja kein Problem sein, nur das behinderte an der ganzen Sache ist, dass mein Zivildienst genau im September beginnt. Nun das Problem: Wer möchte jemanden einstellen, bei dem man weiß, dass er die nächsten 9 Monate nicht in der Arbeit erscheinen kann :D


    Es gibt genug, die das auch freiwillig machen wollen. Verstehe nicht, warum die es unbedingt verpflichtend machen müssen.

  • Ich habe noch keine Erfahrung mit der Wehrpflicht. Ich kann hier die Leute aus Österreich gut verstehen. Ich sehe es so, eine Erfahrung fürs Leben ist es und man zieht vielleicht manche Vorteile daraus wie Disziplin bzw. Teamarbeit aber es ist natürlich auch eine sehr zeitaufwändige Sache keine Frage und kann auch einen in seiner Karriere egal bei was sehr beeinträchtigen. Danke an alle die hier kommentiert haben.

  • In Deutschland ja, hier im neutralen Österreich nein.

    Haha der war gut ;)


    Ich bin auch gegen eine Wehrpflicht, in Friedenszeiten braucht man die nicht. Und es gibt auch so noch genug Leute, die das freiwillig machen wollen.

  • Bin derzeit im Zivildienst tätig und finde es einfach unnötig... Bin im Altersheim, da ich dachte dort meine Sozialkompetenz steigern zu können, stattdessen darf ich für 700 € im Monat (ist sogar noch viel, die meisten bekommen sonst nur 300 €) für 45h die Woche (jede Woche 45 h, Feiertage hab ich keine) hauptsächlich herumlaufen, Müll runter bringen, Betten machen und Nahrungsmittel hinaufbringen. Ist einfach eine extrem billige Art an Arbeits-Bimbos zu kommen, die kaum Rechte haben und viele Pflichten. Hab alleine diese Woche (Montag bis Mittwoch) laut meinem Schrittzähler 78 km zurückgelegt. Und bei der Bundeswehr glaube ich, dass es zwar sinnvoll ist die Bundesheerler z.B. an den Grenzen einzusetzen um dort unterstützende Dienste zu leisten, aber im Krieg wäre ich mir nicht sicher, ob nicht die Maschinen und die Technik in der heutigen Zeit entscheidend wären, weniger die Menschen.

  • Bin derzeit im Zivildienst tätig und finde es einfach unnötig... Bin im Altersheim, da ich dachte dort meine Sozialkompetenz steigern zu können, stattdessen darf ich für 700 € im Monat (ist sogar noch viel, die meisten bekommen sonst nur 300 €) für 45h die Woche (jede Woche 45 h, Feiertage hab ich keine) hauptsächlich herumlaufen, Müll runter bringen, Betten machen und Nahrungsmittel hinaufbringen. Ist einfach eine extrem billige Art an Arbeits-Bimbos zu kommen, die kaum Rechte haben und viele Pflichten. Hab alleine diese Woche (Montag bis Mittwoch) laut meinem Schrittzähler 78 km zurückgelegt. Und bei der Bundeswehr glaube ich, dass es zwar sinnvoll ist die Bundesheerler z.B. an den Grenzen einzusetzen um dort unterstützende Dienste zu leisten, aber im Krieg wäre ich mir nicht sicher, ob nicht die Maschinen und die Technik in der heutigen Zeit entscheidend wären, weniger die Menschen.

    Zivis und Heer Leute sind auch nur die unterste Schicht xdd Ist ja klar das sie einem mit 0 Erfahrung nicht an kranke Leute ran lassen usw xd Und das einzige wo unser Bundesheer punkten kann ist die ABC Abwehr ansonsten ist alles Müll bei uns.

  • Die Wehrpflicht war einer der besten Zeiten meines Lebens, man lernt disziplin Respekt und trainiert seinen Körper, man lernt viele neue Leute kennen und es bereitet einen auf die Zukunft vor.Es ist Anfangs zwar eine krasse Umstellung aber es schadet in meinen Augen aufkeinenfall wenn jeder Junge den Wehrdienst ableistet.


    In Auftrag yuto

    ●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

    12x Serversperre Aber Legende Lebt noch

    ●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

     ●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●






  • Ich bin für die Wehrpflicht


    Was ich von unserer deutschen Jugend wünsche, ist etwas anderes, als es die Vergangenheit gewünscht hat. In meinen Augen muss der deutsche Junge der Zukunft schlank und rank sein. Wir müssen einen neuen Menschen erziehen, sodass Deutschland nicht an den Degenerationserscheinungen der Zeit zugrunde geht. Die Wehrpflicht ist zum Erhalt unseres geliebten Vaterlandes unerlässlich.

    glaub du hast "Hitler Jugend" falsch geschrieben :/

  • Ich bin definitiv gegen die Wehrpflicht. Hatte damals schon die "Sorge", dass ich wohl auch mal einberufen werde, aber zum Glück wurde am 01.01.11 eine sinnvoller Beschluss gefasst. Es ist meiner Meinung nach total ineffizient Leute dazu zu zwingen sich für etwas bereit zu erklären, auf das man keine Lust hat oder was ggf. sogar gefährlich enden könnte. Wenn es Leute gibt, die freiwillig zur Bundeswehr wollen, dann sei es ihnen gegönnt, aber es gibt grade in der heutigen Zeit so eine große Auswahl an Berufen, die für viele Leute interessant und die die Bundeswehr nicht alle abdecken kann. Auch in der jetzigen Zeit halte ich die Wehrpflicht für übertrieben.


    Einige Beiträge hier kann man mal wieder nicht ernst nehmen. Die Leute sollten sich angesprochen fühlen.

    fb5b2665e7.gif

    "Deine Hure, sie wird jetzt

    von allen Seiten mal genommen

    wie das Volumen des Würfels."

    ShimmyMC - Greenscreen

  • Zivis und Heer Leute sind auch nur die unterste Schicht xdd Ist ja klar das sie einem mit 0 Erfahrung nicht an kranke Leute ran lassen usw xd Und das einzige wo unser Bundesheer punkten kann ist die ABC Abwehr ansonsten ist alles Müll bei uns.

    mhm geht wa

    Jagdkommando ist schon krass mittlerweile

  • Wehrpflicht ist meiner Meinung nach jetzt noch nicht nötig. Erst sobald ein ernstes Kriegsrisiko vorhanden sein sollte, dann würde es meiner Meinung nach Sinn machen, um im Schnellverfahren neu dazugekommene Soldaten auszubilden.

    wahrscheinlich kann die Jugend von heute im Schnellverfahren zu einem Soldaten erzogen werden... meiner Meinung nach sollte es eine konsequente Einführung der Wehrpflicht geben. Dadurch entstehen mehrere Vorteile:


    - die frechen Kinder von heute werden endlich mal richtig erzogen

    - im Falle eines Kriegsausbruchs könnte sich das Vaterland verteidigen

    - die Jugend torkelt nicht mehr orientierungslos in die Zukunft, sondern hat nach dem Schulabschluss erstmal etwas sinnvolles zu tun

    - Potenzial einer verringerten Kriminalitätsrate

    - die Jungen werden nicht zu veganen öko-Hipstern mit roten Schuhen und Hosen bis zu den Knöcheln aufwachsen, sondern zu jungen Burschen, auf die die älteren Generationen auch mal stolz sein können.

  • - die frechen Kinder von heute werden endlich mal richtig erzogen

    - im Falle eines Kriegsausbruchs könnte sich das Vaterland verteidigen

    - die Jugend torkelt nicht mehr orientierungslos in die Zukunft, sondern hat nach dem Schulabschluss erstmal etwas sinnvolles zu tun

    - Potenzial einer verringerten Kriminalitätsrate

    - die Jungen werden nicht zu veganen öko-Hipstern mit roten Schuhen und Hosen bis zu den Knöcheln aufwachsen, sondern zu jungen Burschen, auf die die älteren Generationen auch mal stolz sein können.

    Für die Erziehung sollten die Eltern eigentlich sorgen. Dass eine Organisation wie die Bundeswehr deren Job auf strenge Art und Weise erledigen soll, halte ich für etwas übertrieben. Es stimmt, dass es viele respektlose Jugendliche gibt, aber da sollte man immer hinterfragen aus welchem Haushalt diese kommen. Punkt 2 ist an sich kein schlechter Gedanke, aber in der heutigen Zeit gibt es so viele Bündnisse, dass ein Kriegsausbruch andere Nationen als Hilfe mit einschließt, sodass die freiwilligen in der Bundeswehr dort schon ausreichen sollten. Zu Punkt 3 liegt dies zum Teil an dem Schulsystem wie ich finde. Würde man mehr Praktika parallel zur Schule anbieten, wäre es für einige leichter etwas für sich zu finden. Das war selbst bei mir ziemlich knapp zu wissen, was ich eigentlich mal machen möchte. Da waren die Praktika davor einfach nur sinnlos und hatten mit meinem jetzigen Beruf null zu tun. Wie stellst du dir bei Punkt 4 die sinkende Kriminalitätsrate vor? Ich bezweifle, dass die Kriminalität deshalb direkt sinken wird. Punkt 5 halte ich für weit hergeholt, da zum einen die Ernährung eines jeden toleriert werden sollte und zum anderen auch deren Modestil. Ob und wie man dann letzten Endes die ältere Generation mit stolz beglückt, ist dann auch so eine Ansichtssache. In 40 Jahren, wenn wir die älteste Generation sind, werden wir wohl eher auf andere Sachen stolz sein als das unsere Kinder für die Bundeswehr gedient haben.

    fb5b2665e7.gif

    "Deine Hure, sie wird jetzt

    von allen Seiten mal genommen

    wie das Volumen des Würfels."

    ShimmyMC - Greenscreen