Parteivorstellung | Alternative für San Andreas

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Information: Gäste haben nur einen eingeschränkten Zugriff auf das Forum. Dies betrifft insbesondere die sichtbaren Foren. Du kannst dir einen Forenaccount im Control Panel erstellen.

Als Gast kannst du dennoch einen Entbannantrag erstellen. Sobald du einen Thread erstellst, muss dieser manuell von einem Moderator freigegeben werden, vorher ist der Antrag für dich nicht sichtbar (also keine Panik, wenn eine Fehlermeldung erscheint).

Regelwerke und Richtlinien der Regierung (Beamtenregelwerk, Straßenverkehrsordnung..) findest du unter diesem Link.

  • Parteivorstellung | Alternative für San Andreas


    Ich grüße euch,


    die Alternative für San Andreas, gegründet am 22.06.2015, ist eine Volkspartei von fleißigen und treuen Bürgern.



    Vorwort


    Wir distanzieren uns von jeglicher realen Partei (insbesondere von der Alternative für Deutschland)





    Wir stehen für einen transparenten und gerechteren Staat!


    Wie jedes Jahr verzichten wir auf einen großen Fließtext und verfassen unsere Ziele kurz und bündig:



    • Wir werden mit den Bürgern arbeiten und nicht mit Hilfe von hinterlistigen Aktionen
    • Wir werden einen stabilen, ausgeglichenen Staatshaushalt um damit Steuerevents zu ermöglichen
    • Wir möchten jede Fraktion unterstützen (auch solche die in der Öffentlichkeit als kriminell angesehen werden)
    • Bürger werden weiterhin unterstützt
    • Gesetze werden optimiert
    • Vorschläge werden von Ihnen gesammelt und anschließend auch mit dem Volk optimiert und umgesetzt!


    • geschwächte Bürgern sollen berufliche Wiedereinstiegsmöglichkeiten erhalten und diese sollen gefördert werden ( z.B.Unterstützung von Praktikas in staatlichen Fraktionen)
    • Wohnraumförderung, damit auch ärmere Bürger die Chance auf eine (Miet-)Wohnung haben.
    • staatliche Fraktionen werden sachlich (in Form von Fahrzeugen), personell sowie finanziell unterstützt bzw. aufgewertet
    • Wir möchten die Straßenverkehrsordnung (in Verbindung mit den zuständigen Fraktionen) bearbeiten
    • die Büger erhalten mehr Möglichkeiten, sich aktiv an der Regierung zu beteiligen
    • Wir möchten ehrenamtliches Engagement auszeichnen und fördern



    Natürlich werden auch Ziele gemeinsam mit dem Volk vereinbart, sollten wir gewinnen.



    Unsere Ziele sind:


    • realistisch
    • und zum Wohle des Volkes


    Wir möchten eine offene und glaubwürdige Partei sein,
    dies soll durch unsere klare Zielsetzung verdeutlich werden.
    Es gab bereits viele Regierungen, die nur aus einer Hülle bestanden und viele
    vorher angekündigte Ziele nicht umsetzen oder auch schon im Voraus unmöglich waren.



    Wir streben nicht nach der Alleinregierung, sondern nach einer Koalitionsregierung!
    Unsere Kandidaten:
    Präsident: PokMine
    Vizepräsident: 123Maffin


    In diesem Sinne wünsche ich allen Beteiligten faire und freie Wahlen.


    Mit freundlichen Grüßen,


    PokMine
  • PokMine schrieb:

    Wir möchten jede Fraktion unterstützen (auch solche die in der Öffentlichkeit als kriminell angesehen werden)
    Aus welchem Grund streben Sie eine Unterstützung von kriminellen Organisationen an?

    PokMine schrieb:

    Gesetze werden optimiert
    Inwiefern werden diese optimiert?

    PokMine schrieb:

    Wir werden einen stabilen, ausgeglichenen Staatshaushalt um damit Steuerevents zu ermöglichen
    Wie stellt ihr euch die Umsetzung dieses Ziels vor?

    PokMine schrieb:

    staatliche Fraktionen werden sachlich (in Form von Fahrzeugen), personell sowie finanziell unterstützt bzw. aufgewertet
    Wie genau wollt ihr staatliche Fraktionen personell unterstützen?
  • Timbow schrieb:

    Aus welchem Grund streben Sie eine Unterstützung von kriminellen Organisationen an?
    (( Dies hat rein spielerische Zwecke-->Spielspaß soll weiter erhöht werden.
    Also es ist kein reines Roleplayziel))


    Timbow schrieb:

    Inwiefern werden diese optimiert?
    Dies kann ich noch nicht veröffentlichen, jedoch kann ich sagen, dass dabei viel mit dem Volk zusammengearbeitet wird, um allen Bürgern San Andreas gerecht zu werden.


    Timbow schrieb:

    Wie stellt ihr euch die Umsetzung dieses Ziels vor?
    Engere Zusammenarbeit mit der Administration und die Verhinderung von Kleinkriegen mit dieser.

    Timbow schrieb:

    Wie genau wollt ihr staatliche Fraktionen personell unterstützen?
    Experten ernennen (Hohe Erfahrung) und diese den staatlichen Fraktionen (auf Abruf) zur Verfügung stellen.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Pok
  • Edward_Blanco schrieb:

    Ist eine gute Partei, wenn ihr diesmal mehr werben würdet, hättet ihr gute Chancen.
    Wir wollen den Bürgern nicht mit unserer Wahlwerbung auf die Nerven gehen und machen aus diesem Grund nur das nötigste an Werbung. Viele Parteien konzentrieren sich einfach nur auf die Werbung und nichts anderes. Wir konzentrieren uns lieber auf wichtige Dinge.
  • 123Maffin schrieb:

    Edward_Blanco schrieb:

    Ist eine gute Partei, wenn ihr diesmal mehr werben würdet, hättet ihr gute Chancen.
    Wir wollen den Bürgern nicht mit unserer Wahlwerbung auf die Nerven gehen und machen aus diesem Grund nur das nötigste an Werbung. Viele Parteien konzentrieren sich einfach nur auf die Werbung und nichts anderes. Wir konzentrieren uns lieber auf wichtige Dinge.
    Jedoch stellt die Werbung auch ein wichtigen Faktor dar. Man muss es mit der Werbung nicht übertreiben, jedoch gehört Werbung zu jedem Wahlkampf dazu.
  • Jan_Morita schrieb:

    Jedoch stellt die Werbung auch ein wichtigen Faktor dar. Man muss es mit der Werbung nicht übertreiben, jedoch gehört Werbung zu jedem Wahlkampf dazu.
    Aus diesem Grund setzen wir auf eine dezente aber wirkungsvolle Werbung. Es wird maximal 3x Werbung im Radio geschaltet und auch über den Tag verteilt nur sehr wenig in diverse anderen Werbeplattformen. Diese Werbung wird möglichst kurz gehalten, damit sich niemand damit belästigt fühlen muss, wie es bei vielen anderen Parteien der Fall ist.