Parteivorstellung | Saeculum Novum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Information: Gäste haben nur einen eingeschränkten Zugriff auf das Forum. Dies betrifft insbesondere die sichtbaren Foren. Du kannst dir einen Forenaccount im Control Panel erstellen.

Als Gast kannst du dennoch einen Entbannantrag erstellen. Sobald du einen Thread erstellst, muss dieser manuell von einem Moderator freigegeben werden, vorher ist der Antrag für dich nicht sichtbar (also keine Panik, wenn eine Fehlermeldung erscheint).

Regelwerke und Richtlinien der Regierung (Beamtenregelwerk, Straßenverkehrsordnung..) findest du unter diesem Link.

  • MrPacific schrieb:

    "Zwar waren einige Member in der Regierung vertreten, jedoch nicht die Partei selbst mit ihrem Wahlprogramm."

    Zeugt nicht gerade von Treue der Parteimitglieder, wenn diese ihre Ansichten für eine andere Partei verkaufen, oder?
    Oder war das Wahlprogramm nicht doch sogar ziemlich identlich mit der Partei, in welche die Mitglieder für die Legislaturperiode gewechselt sind?

    "Weiterführung des Beamtenregelwerkes, welches dem Bürger Sicherheit verschafft [...]" und "Wir werden angemessene Gesetze für die Beamten einführen, um die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien der Bürger zu schützen." liest sich doch sehr ähnlich.

    Ich bleibe der Ansicht, dass die Mitglieder im letzten Quartal ziemlich versagt haben. Wahlprogramm hin oder her, die Mitglieder haben damals versagt und werden es auch dieses mal wieder tun.



    Dieser Partei werde ich meine Stimme definitiv NICHT geben!
    So, nur weil ich als Justizminister und Ferro Garcia zu dieser Zeit als Revisionsrichter in der Regierung tätig war, haben wir versagt? Inwiefern können wir versagt haben? Versagt haben wir allerhöchstens dabei, die anderen Regierungsmitglieder von unseren Vorstellungen zu überzeugen, Stichwort 2/3-Mehrheit Regel bei internen Umfragen. Unsere Vorstellungen haben wir nie aufgegeben, ich habe mich immer für diese eingesetzt. Es ist mir jedoch einmal gelungen, eine unserer Vorstellung durchzusetzen, nämlich die Abschaffung der Todesstrafe.

    Für alles andere sind wir nicht verantwortlich. Nur, weil andere Regierungsmitglieder negativ aufgefallen sind, die Staatskasse im negativen Bereich war oder was auch immer, sind Ferro und ich dafür nicht verantwortlich und schon gar nicht die Partei Saeculum Novum. Bitte erst denken, dann reden.
  • Jan_Boehmermann schrieb:

    MrPacific schrieb:

    "Zwar waren einige Member in der Regierung vertreten, jedoch nicht die Partei selbst mit ihrem Wahlprogramm."

    Zeugt nicht gerade von Treue der Parteimitglieder, wenn diese ihre Ansichten für eine andere Partei verkaufen, oder?
    Oder war das Wahlprogramm nicht doch sogar ziemlich identlich mit der Partei, in welche die Mitglieder für die Legislaturperiode gewechselt sind?

    "Weiterführung des Beamtenregelwerkes, welches dem Bürger Sicherheit verschafft [...]" und "Wir werden angemessene Gesetze für die Beamten einführen, um die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien der Bürger zu schützen." liest sich doch sehr ähnlich.

    Ich bleibe der Ansicht, dass die Mitglieder im letzten Quartal ziemlich versagt haben. Wahlprogramm hin oder her, die Mitglieder haben damals versagt und werden es auch dieses mal wieder tun.



    Dieser Partei werde ich meine Stimme definitiv NICHT geben
    Dann wähle deine VUSA und höre auf andere Parteien schlecht zu reden.
    Willst du mir jetzt also dazu auffordern meine Meinungen nicht mehr kund zutun, nur weil unsere politischen Ansichten nicht übereinstimmen? Tut mir leid Kleiner, das wird nicht klappen.
    Wen ich wählen werde steht auch noch nicht fest, da ich mir im Gegensatz zu dir die Wahlprogramme durchlese und nicht nach irgendwelchen Vorurteilen oder persönlichen Auseinandersetzungen entscheide.

    /e:

    "Es ist mir jedoch einmal gelungen, eine unserer Vorstellung durchzusetzen, nämlich die Abschaffung der Todesstrafe."
    Allerdings auch erst nachdem dies ziemlich eskaliert ist - so viel zu der Kooperation zwischen den staatlichen Behörden. Ich kann mir als Bürger nicht wirklich sicher sein, dass eine solche Eskalation nicht erneut vorkommt.
    Im Wahlprogramm steht geschrieben "Die Todesstrafe beispielsweise wird demnach nicht komplett abgeschafft". Ich weiß ja auch nicht, aber irgendwie lese ich da einen kleinen Widerspruch zu deiner Aussage raus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrPacific ()

  • eitorrr437. schrieb:

    MrPacific schrieb:

    "Zwar waren einige Member in der Regierung vertreten, jedoch nicht die Partei selbst mit ihrem Wahlprogramm."

    Zeugt nicht gerade von Treue der Parteimitglieder, wenn diese ihre Ansichten für eine andere Partei verkaufen, oder?
    Oder war das Wahlprogramm nicht doch sogar ziemlich identlich mit der Partei, in welche die Mitglieder für die Legislaturperiode gewechselt sind?

    "Weiterführung des Beamtenregelwerkes, welches dem Bürger Sicherheit verschafft [...]" und "Wir werden angemessene Gesetze für die Beamten einführen, um die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien der Bürger zu schützen." liest sich doch sehr ähnlich.

    Ich bleibe der Ansicht, dass die Mitglieder im letzten Quartal ziemlich versagt haben. Wahlprogramm hin oder her, die Mitglieder haben damals versagt und werden es auch dieses mal wieder tun.



    Dieser Partei werde ich meine Stimme definitiv NICHT geben!
    So, nur weil ich als Justizminister und Ferro Garcia zu dieser Zeit als Revisionsrichter in der Regierung tätig war, haben wir versagt? Inwiefern können wir versagt haben? Versagt haben wir allerhöchstens dabei, die anderen Regierungsmitglieder von unseren Vorstellungen zu überzeugen, Stichwort 2/3-Mehrheit Regel bei internen Umfragen. Unsere Vorstellungen haben wir nie aufgegeben, ich habe mich immer für diese eingesetzt. Es ist mir jedoch einmal gelungen, eine unserer Vorstellung durchzusetzen, nämlich die Abschaffung der Todesstrafe.
    Für alles andere sind wir nicht verantwortlich. Nur, weil andere Regierungsmitglieder negativ aufgefallen sind, die Staatskasse im negativen Bereich war oder was auch immer, sind Ferro und ich dafür nicht verantwortlich und schon gar nicht die Partei Saeculum Novum. Bitte erst denken, dann reden.
    Aber wieso schließen Sie sich dann mit Parteien wie Caruzo zusammen (bzw wollen es), wenn Sie schon die Schuld auf sie schieben?
    Gruß,

    Blanco

  • @Edward_Blanco
    Ich habe auf niemandem die Schuld geschoben, zumal man schon gar nicht erst von irgendeiner Schuld reden kann. Für die Staatskasse konnte niemand etwas. Wir sind dieser Partei beigetreten, weil wir uns in einigen Dingen einig waren, aber ich verstehe noch immer nicht, was das mit der Partei Saeculum Novum zu tun hat.

    Macht uns für unsere Fehler verantwortlich und nicht für die anderer.
  • eitorrr437. schrieb:

    @Edward_Blanco
    Ich habe auf niemandem die Schuld geschoben, zumal man schon gar nicht erst von irgendeiner Schuld reden kann. Für die Staatskasse konnte niemand etwas. Wir sind dieser Partei beigetreten, weil wir uns in einigen Dingen einig waren, aber ich verstehe noch immer nicht, was das mit der Partei Saeculum Novum zu tun hat.

    Macht uns für unsere Fehler verantwortlich und nicht für die anderer.
    Ja, aber die einzigen, die die Fehler gemacht haben könnten, waren WILLE, Caruzo oder halt SN, irgendwer anders war ja nicht in der Regierung.
    Gruß,

    Blanco

  • @Edward_Blanco
    Nochmal: Die Regierung bestand aus dem Caruzo Syndikat, der SA Demokratie und aus der W.I.L.L.E. Partei. Die Saeculum Novum wurde bei den Wahlen disqualifiziert. Später als es freie Plätze in der Regierung gab, haben wir uns bei der Regierung bzw. beim Caruzo Syndikat beworben und sind dieser Partei dann beigetreten. Das heißt wir sind für die Q1 vorläufig aus der Saeculum Novum Partei ausgetreten. Wenn jetzt irgendwelche anderen Regierungsmitglieder ihren Aufgaben und Pflichten nicht nachgekommen sind oder irgendwie negativ aufgefallen sind, was haben wir, Ferro und ich, die Saeculum Novum, damit zu tun?

    Bitte aufhören über irgendwelche Fehler von uns zu spekulieren. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann bitte konkrete Kritikpunkte nennen.
  • eitorrr437. schrieb:

    @Edward_Blanco
    Nochmal: Die Regierung bestand aus dem Caruzo Syndikat, der SA Demokratie und aus der W.I.L.L.E. Partei. Die Saeculum Novum wurde bei den Wahlen disqualifiziert. Später als es freie Plätze in der Regierung gab, haben wir uns bei der Regierung bzw. beim Caruzo Syndikat beworben und sind dieser Partei dann beigetreten. Das heißt wir sind für die Q1 vorläufig aus der Saeculum Novum Partei ausgetreten. Wenn jetzt irgendwelche anderen Regierungsmitglieder ihren Aufgaben und Pflichten nicht nachgekommen sind oder irgendwie negativ aufgefallen sind, was haben wir, Ferro und ich, die Saeculum Novum, damit zu tun?

    Bitte aufhören über irgendwelche Fehler von uns zu spekulieren. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann bitte konkrete Kritikpunkte nennen.
    Sie haben vor den Neuwahlen alle für Caruzo + Wille geworben. Erzähl mir nicht, dass die Saeculum Novum "verschwunden" für diese Zeit ist.
    Gruß,

    Blanco

  • @Edward_Blanco
    Was möchtest du hören? Wozu soll diese Diskussion denn führen? Alles was ich sagen kann, ist, dass ich in der Tat die Caruzo und Wille Partei nach unserer Disqualifikation unterstützt und für diese geworben habe, denn diese schienen mir am sympathistischen. Aber falls diese Parteien danach in der Q1 wirklich irgendwelche Fehler gemacht haben sollten, was habe ich damit zu tun?
  • eitorrr437. schrieb:

    @Edward_Blanco
    Was möchtest du hören? Wozu soll diese Diskussion denn führen? Alles was ich sagen kann, ist, dass ich in der Tat die Caruzo und Wille Partei nach unserer Disqualifikation unterstützt und für diese geworben habe, denn diese schienen mir am sympathistischen. Aber falls diese Parteien danach in der Q1 wirklich irgendwelche Fehler gemacht haben sollten, was habe ich damit zu tun?
    Lassen wir uns die Diskussion als nicht zielführend anerkennen, man soll an das gute am Menschen glauben.
    Aber: Haben Sie einen guten Kontakt mit den Red Devils?
    Gruß,

    Blanco

  • Edward_Blanco schrieb:

    eitorrr437. schrieb:

    @Edward_Blanco
    Was möchtest du hören? Wozu soll diese Diskussion denn führen? Alles was ich sagen kann, ist, dass ich in der Tat die Caruzo und Wille Partei nach unserer Disqualifikation unterstützt und für diese geworben habe, denn diese schienen mir am sympathistischen. Aber falls diese Parteien danach in der Q1 wirklich irgendwelche Fehler gemacht haben sollten, was habe ich damit zu tun?
    Lassen wir uns die Diskussion als nicht zielführend anerkennen, man soll an das gute am Menschen glauben.Aber: Haben Sie einen guten Kontakt mit den Red Devils?
    Wir haben keinen direkten Kontakt zu dieser Partei, aber unser Verhältnis zu ihnen würde ich als neutral bezeichnen.
  • Da die Red Devils nun zugelassen wurden gehört meine Stimme leider nicht mehr euch. Trotzdem gutes Konzept, viel Erfolg!


    Dan_Alva
    Overwatcher
    Wheelman Co-Leader

    Forenmoderator
    Bullets, bullies, gangs, AKs and choppas 'till they kill us
  • MrPacific schrieb:

    "Zwar waren einige Member in der Regierung vertreten, jedoch nicht die Partei selbst mit ihrem Wahlprogramm."

    Zeugt nicht gerade von Treue der Parteimitglieder, wenn diese ihre Ansichten für eine andere Partei verkaufen, oder?
    Oder war das Wahlprogramm nicht doch sogar ziemlich identlich mit der Partei, in welche die Mitglieder für die Legislaturperiode gewechselt sind?

    "Weiterführung des Beamtenregelwerkes, welches dem Bürger Sicherheit verschafft [...]" und "Wir werden angemessene Gesetze für die Beamten einführen, um die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien der Bürger zu schützen." liest sich doch sehr ähnlich.

    Ich bleibe der Ansicht, dass die Mitglieder im letzten Quartal ziemlich versagt haben. Wahlprogramm hin oder her, die Mitglieder haben damals versagt und werden es auch dieses mal wieder tun.



    Dieser Partei werde ich meine Stimme definitiv NICHT geben!

    Ich stimme MrPacific zu.
    Die Parteimitglieder haben im Q1 nicht nur versagt, sondern das Volk und dessen Wohlstand geraubt. Meine Stimme wird definitiv nicht dieser Partei gehören und kann nur von dieser Vereinigung abraten.
    8)
  • @Lorenzo_Blanco
    Vielen Dank für Ihr Desinteresse.
    Wir respektieren Ihre Meinung, jedoch können wir nur so viel dazu sagen, dass Hr. Garcia und ich nicht in die Finanzpolitik involviert waren, wir hatten also dementsprechend keinen Einfluss darauf. Wir waren also so gesehen nur für die Gesetze und die Bearbeitung der Revisionen verantwortlich. Wenn Sie meinen, wir hätten in diesem Bereich versagt, ist das Ihre Ansicht, aber machen Sie uns nicht für Dinge verantwortlich, für die wir nichts konnten.